Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Suppenkasper – Tag 1

Erstellt von duftbaeumchen am Montag 28. April 2008

Obwohl die berüchtigten „Kohlsuppenwinter“ des zweiten Weltkrieges weit vor meiner Geburt das Leben vieler Europäer zeichneten, kann ich mich noch ganz genau an dies harte Zeit erinnern.

Ich durchlebe sie momentan quasi hautnah und am eigene Leibe.

Der erste Tag ist geschafft. Fast. Bis zur Nachtruhe muß ich noch aushalten.

Morgens Gemüsesuppe, mittags Gemüsesuppe, abends Gemüsesuppe. Begleitet von Großmutter Schmidt, Melinda, einer Kiwi und Weinbeeren (ohne Alkohol).

Zuzüglich Wasser und Tee.

Hunger habe ich keinen, aber ein Stück Brot, ein Joghurt oder eine Scheibe Salami würden mein kleines persönliches Glück ins Unermessliche steigern.

Nix da, ich bleibe stark. Ich bin doch kein Jammerlappen.

Vorerst.

A propos Lappen.

So oft wie heute war ich selten pullern. Innerhalb der neun Bürostunden besuchte ich fünf mal die Keramikhalle. Zuhause angekommen, mußte ich schon wieder müssen.

Doch so beschwerlich dieser erste Tag auch war – man lernt auch was dabei.

Vorhin, beim Einkauf mit der Herzdame zum Beispiel.

Dem unwissenden Mitleser sei an dieser Stelle mitgeteilt: Laut Herzdame gehören folgende Lebensmittel nicht zur Gattung der Grüngemüse: Pfannkuchen, Erdbeerschnitte, Baguettebrot, Schokoriegel, Kartoffelkäse (und vieles anderes mehr). Letztlich beschränkt sich die Auswahl auf – man lese und staune – grünes Gemüse.

Trotz dieser Widrigkeiten machen wir weiter.

In diesem Sinne…

.. geh‘ ich erst mal pullern.