Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Suppenkasper – Tag 2

Erstellt von duftbaeumchen am Dienstag 29. April 2008

Seit heute morgen fühle ich mich irgendwie duselig im Kopp. Ob von der verminderten, einseitigen Nahrungsaufnahme oder zufällig kann ich noch nicht feststellen.

Suppe, Suppe, Suppe. Als Beilage gibt es heute grünes Gemüse, welches unberührt neben mir auf dem Tisch ‚rumlungert.

Mich gelüstet nach einer Scheibe Salami oder einem Becherchen Joghurt.

Ein Döner mit viel scharf wäre auch nicht verkehrt.

Noch kann ich mich zügeln. Selbst die Rufe der „Mitarbeitermotivationsschale“ – gefüllt mit Schokolade in unterschiedlichen Varianten – aus dem Büro meiner lieben Freundin, Nachbarin und Gollejchin Frau Frülln prallen bisher unerhört an mir ab. Ab und zu nehme ich eines der Schokoladentäfelchen in die Hand. Nur um sie zu spüren. Glücklicherweise habe ich den Rest der Woche frei und muß mir das Gejammer nicht anhören.

In zwei Stunden kochen wir wieder.

Suppe. Für die nächsten Tage.

Und für jeden eine Kartoffel. Mit Margarine.

Das wird ein Fest.

5 Kommentare zu “Suppenkasper – Tag 2”

  1. Maren Thunert sagt:

    Da möchte man doch glatt eine Tüte Mitleid rüberschicken. Und ich esse so gerne Suppe, darf nie welche kochen, weil die Herren des Hauses sie verweigern. Und diäten muß ich auch nicht. Schade eigentlich.
    Ich drücke weiterhin die Daumen für einen erfolgreichen Suppentag.

  2. Spontiv sagt:

    Lassen Sie doch die Margarine weg! Und nehmen Sie Butter. Sie verlieren zwar kein Fett, gewinnen aber Geschmack.

  3. duftbaeumchen sagt:

    @Maren:
    Danke für die Anteilnahme. Die Tüte Mitleid wäre bestimmt eine willkommene geschmackliche Abwechslung.

    Bei einem BMI, der voll im grünen Bereich liegt, wäre diese Maßnahme eigentlich nicht unbedingt notwendig. Aber der Mensch ist ja selten zufrieden…

    @spontiv:
    siehe Tag 2.5

  4. Spontiv sagt:

    ich sagte ja auch butter…

  5. duftbaeumchen sagt:

    Ja, ja. Ich mach’s auch nicht wieder.