Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

das zerschnitte Band

Erstellt von duftbaeumchen am Freitag 21. November 2008

Und obwohl die Herzdame bereits seit Mittag die Behausung mit ihrer Anwesenheit verschönt, ist es ungewöhnlich still. Irgendwie scheint die Kommunikation heute gestört zu sein.

Wie eine Schnabeloperation eine Frau verändern kann…

5 Kommentare zu “das zerschnitte Band”

  1. Robi sagt:

    Ich habe den Eindruck, dass du die Sache gar nicht Ernst nimmst. Deine Herzdame hätte bestimmt ein bisschen mehr Empathie erwartet.

  2. duftbaeumchen sagt:

    Der Dozent meinte am Vormittag, als die Herzdame mitteilte, sie könne heute nicht so laut sprechen, sinngemäß: Was für ein glücklicher Mann.

    Ich enthalte mich diesbezüglich eines Kommentars.

  3. zoee sagt:

    was ist denn eine schnabeloperation?

  4. duftbaeumchen sagt:

    Wie jetzt? Kennste Nicht? Die gemeine Schnabeloperation? Die Zerschnitzelung des unteren Lippenbändchens?

    Haste auch nichts verpasst.
    Die Stille und Wortarmut in den beiden Tagen danach ist nur mit zwei Jahren Isolationshaft zu vergleichen.

    Aber die Herzdame hat sich tapfer durch die Zeit geschleppt.

  5. zoee sagt:

    oh. aua! dann wünsche ich gute besserung!