Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Lederausstattung auf Rädern

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 28. März 2009

Samstag, nachmittags gegen 17.00 Uhr. Die Wartezeit an der Kasse überstieg die Dauer des Weges vom Eingang bis zur Zahlstelle um ein Vielfaches.

Menschenmassen, wohin die Augen auch schauten. Drinnen und draußen.

Lederausstattung auf Rädern


Ob und wie der Herrschaften das Sofa nach Hause transportierten, kann ich euch nicht berichten. Sie waren jedoch nicht mehr zugegen, als wir das Etablissement nach gefühlten zwei Stunden mit einer Glasschüssel für 1,99 sowie keinen Kerzen und Grünpflanzen verließen.

Ich vermute, Muttern musste – analog zum nordischen Schlittenhunderennen – das IKEA-Schiebewägelchen führend hinterlaufen.

Bis 60 km/h sollte das ja auch kein Problem sein…

6 Kommentare zu “Lederausstattung auf Rädern”

  1. Alexander Kulla sagt:

    Ich hau mich weg! Echt super das Du Deine Kamera dabei hattest!!

    LG Alexander

  2. duftbäumchen sagt:

    Jaja, deshalb heißt die „Immer-dabei-Kamera“ auch „Immer-dabei-Kamera“.

    Ich sollte mir das als Markenname schützen lassen.

  3. zoee sagt:

    den spruch „ach was, mit ein bisschen gewalt geht das rein!“ kenne ich nur zu gut!

    das arme sofa wird total verschrammt zu hause ankommen.

  4. duftbäumchen sagt:

    Vielleicht haben sie auch zwei Schiebewägelchen zusammengebunden und es hinterhergezogen?

    Dann wurde das Sofa zwar richtig nass – schließlich hat es zeitweise wie aus Eimern gegossen -, aber die Schrammen sind dem ledernen Möbel erspart geblieben.

    Vielleicht sind sie aber auch direkt zum Sperrmüllplatz durchgefahren.

    Wir werden es nie erfahren…

  5. zoee sagt:

    sie haben es einfach hineingezwängt. ganz einfach. denn der mann hat die maße des wagens natürlich im kopf. und wenn die frau sagt, dass das sofa gemäss augenmaß nicht in den wagen hineingeht, dann hat sie unrecht. seltsamerweise hat sie das auch meistens.

  6. duftbaeumchen sagt:

    Wieso seltsamerweise? Das ist ein Naturgesetz!

    Und weil auf dem Bild zwei Frauen zugegen sind, haben die sogar doppelt unrecht.

    Oder anders ausgedrückt: Der Fach-Mann ist ein Doppelwisser.