Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

aufgetragen

Erstellt von duftbaeumchen am Montag 31. August 2009

Schüttel‘ dein Haar für mich. Es gibt Reis, Baby.

Dies ist ein Auftragswerk für eine einzelstehende Menschin. Mir ist klar, dass ca. knapp sechs Milliarden Erdenbürger mit diesem Eintrag nichts anfangen können. Doch damit kann ich leben.

Nur soviel sei geschrieben: Auslöser dieser Handhaltung war die gemeinsame Begutachtung der mehr oder weniger ausgeprägten Bewegungskünste ausgewählter Gäste einer samstäglichen Abendtanzveranstaltung. Was sie genau darstellt, sei an dieser Stelle verschwiegen.

Nur soviel: PULLERALARM!

Eine durchlöcherte, enge Jeans mag unter Umständen sehr sexy aussehen, kann allerdings nicht über unzureichendes Taktgefühl hinwegtäuschen.

Exzessives Haareschütteln ebensowenig.

Um den Mangel an tänzerischem Können auszugleichen, genügt es dann unter Umständen, sich gewissen Herren einfach nur „an den Hals zu werfen“.

Und das meine ich nicht nur metaphorisch.

Das sieht zwar auch nicht unbedingt erotischer aus, aber Männer sind ja bekanntlich in wenigen Ausnahmefällen bereit, im Hinblick auf eine eventuell heiße „Liebesnacht“ die Denkfähigkeit geringfügig zu drosseln.

Doch ich schweife ab und verliere mich in Einzelheiten…

Wenn Sie, werte Leser, also heute Vormittag einen Aufschrei der Verzückung aus einem der Büros im Leipziger Waldstraßenviertel vernehmen, dann hat sie das hier gelesen.

Und sich erinnert.


Auftrag erfüllt.