Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

kleines Gärtnerglück

Erstellt von duftbaeumchen am Dienstag 20. Juli 2010

Die Natur ist schon manchmal komisch. Erst passiert wochenlang überhaupt nichts und platzt über Nacht der Knoten.

Naja, wenn man den ganzen Tag an frischer warmer Luft abhängt und sich Sonnen kann und sogar mehrmals kostenfrei mit Getränken versorgt wird …

Die vier Pflanzen erklimmen Höhenzentimeter um Höhenzentimeter, haben bereits einen erklecklichen Teil des Balkons okkupiert. Glücklicherweise stellte uns ein nahestehender Wald einige Miniaturbaumstämme zu Verfügung, die sich – unter Anwendung meiner allgemeinbildenden polytechnischen Schuldbildung – vorzüglich als Kletter- und Haltegerüst für die gen Himmel strebenden Verästelungen verbauen ließen.

Nun können wir nur hoffen, dass sie nicht auch noch alle gleichzeitig reif werden.


PS: Die im Frühjahr beim Kaffeeröster feilgebotenen und von der Herzdame „zeitnah“ zu Erde gelassenen Erbeerpflanzensamen sind fast alle zu Tode gekommen. Nur drei derer haben überlebt und mickern vor sichhin. Sie wachsen sehr langsam, aber sie wachsen. Immerhin.

Bis Weihnachten ist ja noch etwas Zeit.


Artverwandtes: Neues aus dem Zuchthaus, Ohne Wasser, merkt euch das, …