Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

sehenswert

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 9. April 2011

Und dabei haben wir uns so viel Mühe gegeben.

Zu siebent buchstabierten wir im Reihumverfahren das fast (der Herzdame  half die Gnade der späten Geburt) jedem Ostdeutschen wohlbekannte Wort Dostoprimetschatjelnosti.

Selbstverständlich in kyrillischen Buchstaben – also vielmehr so:

sehenswürdig

Naja, dem einen und anderen der illustren Gemeinschaft waren nach über zwanzig Jahren nicht mehr alle Buchstaben geläufig.

Aber auch unser muttersprachlich-griechischer Mundschenk wusste mit diesem Wort nichts anzufangen. Er meinte nur gebrochen: Die Russen können zwar Griechisch, aber die Griechen deswegen noch lange kein Russisch.

Wie dem auch sei – es war trotzdem ein lustiger Abend.

Nicht nur, weil die Herzdame keinen Anisschnaps mag und ich derer vier trinken musste.

Nachtrag:
Die Lichtenergiegewinnung scheint in diesem Restaurant mit der Rotationsgeschwindigkeit des Küchenpersonals in direktem Zusammenhang zu stehen – nachdem der Hauptteil der Gäste sein Abendmahl beendet hatte, verdunkelte sich der Speisesaal zweistufig und es wurde „richtch gemiedlich“.

So mit Schummerlicht, Kerzen, leiser Volksmusik und so.

Die vier volksmusikalischen Schnäpse trugen wohl auch dazu bei, dass wir dann zu Hause telemedial in Florians Silbereisenschmiede hängenblieben und dem Bühnenabschied der Flippers beiwohnten.

Das war ganz schön traurig.

3 Kommentare zu “sehenswert”

  1. Andreas S sagt:

    Достопримечательности – na und? Hast Du einmal darüber nachgedacht, wie schwer es für eine slawische Zunge ist, das Wort SÄ-HENS-WÜRR-DIG-KAIT-HEN auszusprechen?

  2. Andreas S sagt:

    darf ich das bild haben? bitte-bitte!

  3. duftbaeumchen sagt:

    Ja, krichste.