Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Trockenwäsche

Erstellt von duftbaeumchen am Donnerstag 2. Juni 2011

Allerorten beklagen die öffentlichen Wasserver- und -entsorger, dass der Verbrauch immer weiter zurückgeht.

Die Folge: Zur Aufrechterhaltung des Einnahmevolumens werden die Preise erhöht. Dies wiederum veranlasst Max Mustermann zu weiteren Sparmaßnahmen.

Und die Wasserwerke erhöhen deshalb …

Naja, wir kennen das …

Früher, als ich noch in Kinderschuhen durch die Welt stapfte und das warme Wasser noch nicht so fluffig-flüssig aus der Wand sprudelte, war es üblich, die Körperkomplettreinigung zu festgelegten Zeiten und in einer familienweit konzertierten Aktion zu vollziehen. Tägliches Duschen war noch nicht erfunden.

Freitags wurde gebadet. Oder auch mal samstags bzw. sonntags.

Der Aufwand, genügend warmes Wasser zu bereiten, war nicht unerheblich.

Ganz früher wurde dafür das Waschhaus mit seinen zwei kohlebeheizten Zinkkesseln genutzt; in fortschrittlichen, nicht an die stadteigene Zentraldampfheizung angeschlossenen Haushalten waren in den siebziger/ achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts sogenannte Badeöfen weit verbreitet. Im Zuge des wissenschaftlich-technischen Fortschritts wurden später sogar Gasthermen oder Elektroboiler an die Wand getackert (und vor Herunterfallen mit einer Stahlplatte an der Rückseite der Wand zum Nebenraum gesichert).

Doch ich schweife ab.

Was ich eigentlich schreiben will: Bald ist es soweit. Bald werden wir uns wie in alten Zeiten nur noch einmal in der Woche waschen müssen.

Einige Zeitgenossen praktizieren dies – wie ich im Kaufmannsladen meines Vertrauens jede Woche feststelle – bereits heutzutage intensiv, andere Mitbürger verhalten sich noch zögerlich und verplempern wertvolle Tagesfreizeit unter der Schlauchbrause oder in der Badewanne. Sie waschen sich mit Wasser und Seife.

Das muss nicht sein!

Die ersten Deodorantien mit 72 Stunden Wirkzeit sind auf dem Markt und die nächste Stufe wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. In zwei/ drei Jahren werden wir Dank einer Anwendung mit dem Superduperdeo von Wochenende zu Wochenende ohne Zwischenwäsche kommen.

Das wird die Stadtwerke zwar noch mehr verärgern, doch „allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann“.