Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

frisch gerochen

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 1. Oktober 2011

Auf das Kleingedruckte unterm Sternchen kommt es an.

Die Werbefuzzies hätten den Test mal besser mit ein paar Frauen mehr durchgeführt: „99% der Frauen“ klingt zwar nicht schlecht, wenn man sich allerdings das Kleingedruckte unterm Sternchen anschaut, relativiert sich die Aussage. Befragt wurden nämlich nur 276 Frauen (wie kommt man denn auf so eine krumme Zahl).

99% von 276 ergibt 273,24. Eine Viertelfrau war sich demnach nicht ganz sicher. Und die anderen zweidreiviertel Damen mögen wohl eher den „herben“ Männerduft – ein Gemisch aus drei Wochen ungeöffneter Sporttasche, Achselbereich eines Kunstfaserhemdes im Hochsommer und einer vier Tage getragenen Feinrippschlüpper mit Eingriff von rechts.

Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung Leipzigs (ca. 520.000 Einwohner) hieße dies, dass bei einer angenommenen Gleichverteilung von Männern und Frauen, abzüglich der Kinder und Schnupfnasenträger, signifikant mehr Frauen im riechfähigen Alter übrigbleiben als für die Befragung herangezogen wurden.

Und was sagt uns das?

Lange Schreibe, kurzer Sinn: Freitags treffen sich im Kaufmannsladen des Vertrauens genau das eine Prozent der Frauen, die die „Natürlichkeit“ ihrer Männer besonders mögen – und sie lassen die restlichen, unwesentlichen 99 Prozent an ihrer Vorliebe teilhaben, indem sie ihre Objekte der Begierde aus dem dunklen Kellerverlies ans Licht und unter Leute führen.

Damit alle was davon haben.

Fazit: Werte Produktwerber der Firma Mexx, warum kommt ihr nicht mal zu uns und merzt das letzte Prozent der Abtrünnigen auch noch aus?

 

____________________________
Bildquelle: Bildschirm-Schnappschuss (auch screen shot genannt) eines Werbevideos auf youtube