Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Jaaaa, er lebt noch

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 18. Februar 2012

Werte Verwandten,

vorher

tja, hättet Ihr gleich den Fachmann gefragt, wären Euch ungeplante Zusatzausgaben für ein Ersatzgerät erspart geblieben.

Der technisch interessierte Laie sieht sofort, was hier gespielt wird. Nämlich nichts mehr. Der HDR3800 stellte sich tot.
Es sieht aus wie ein kleiner Fliegenschiss, isses aber nicht – Fliegen haben nämlich keinen Zutrittflug zu diesem hochsensiblen, mit Elektronik vollgestopften Bereich der Fernsehunterhaltung.
Der Elko lüpfte leicht sein Mützchen und erbrach sich kaum erkennbar.

nachher

Wie heißt es doch so weitsichtig: „Junge, lern‘ was Ordentliches!“. Und weil der Junge in der Schule fein aufpasste, konnte er sein Wissen auch nach vielen Jahren noch anwenden. Mit geschickten Fingern, etwas Hitze, Lötzinn und einem Materialeinsatz von Nulleuroeinundneunzig brachte er in kurzer Zeit das Herz des Festplattenrecorders wieder zum Schlagen. Der neue Elektrolytkondensator passt zwar nicht an den vom Hersteller absichtlich eng bemessenen Platz (ein parametergleiches Ersatzteil war beim Handelsmann gerade nicht vorrätig), als gelernter DDR-Bürger weiß er sich jedoch zu helfen – ’ne Nummer größer tut’s auch; fix die Beine verlängert und im Freiraum schwebend abgelegt.

Nun muss er nur noch verhandeln, was mit dem reanimierten, aber bereits abgeschriebenen Gerät passieren soll. Alter und technisch-ideelen Verschleiß einbeziehend kann er für die Reparatur bestimmt noch hundertfünfzig Euri verlangen.

Mindestens.

6 Kommentare zu “Jaaaa, er lebt noch”

  1. AnjinSan sagt:

    nun, freiliegend und doch betörend funktionierend.
    bei 50 euro läge denn mein startangebot.
    plus ein oder zwei fotografische Arbeiten.

  2. AnjinSan sagt:

    mmhn, man sollte tags auch richtig abschliessen. sieht besser aus.

  3. duftbäumchen sagt:

    Das Angebot kommt zu spät, der Alteigentümer gab den Rekorder zur Entsorgung frei.

    Nun steht er bei uns im Wohnzimmer.

  4. Peter sagt:

    Selbst nutzen. Ist schon von Vorteil, wenn man das heiße Ende des Lötkolbens vom kalten des Selben unterscheiden kann. Auch hier stehen zwei offiziell beerdigte, aber sehr funktionierende Geräte herum (Ähh, werden benutzt, oder so).

  5. duftbäumchen sagt:

    Ein Makel dieser Wegwerfgesellschaft und doch zugleich Segen für unsere osteuropäischen Freunde, die uns die vermeintlich verstorbenen „Alt“geräte noch vor dem Sperrmüllplatz entreißen, um sie nach trivialer Kleinreparatur für teuer Geld weiterzuverkaufen.

  6. AnjinSan sagt:

    ach, wie schön.
    ehrt die altvorderen,sagte mein toaster.
    ja stimmt schon, man wirft manchmal zu voreilig etwas weg…um es später im S.H. Laden wiederzuentdecken. Für teuer Geld.