Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

[AIDA 2013] – da fällt mir nix zu ein

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 1. Juni 2013

Seitdem Alice Schwarzer und/ oder eine ihrer Manninnen irgendwo auf der Welt mit einem Kanu, Boot oder gar Schiff fuhren, mussten nach Klage und auf Geheiß des internationalen Seegerichtshofes in Hamburg das im Falle des ins-Wasser-fallens eines Passagiers (ob bewusst oder aus Versehen spielt dabei keine Rolle) seit Jahrhunderten laut und deutlich zu artikulierende „Mann über Bord!“ als unzeitgemäß eingestuft und geändert werden.

Auch wenn in diversen auf dem Schiff verfügbaren „Publikationen“ noch die veraltete Version zu vernehmen ist, so darf mittlerweile nur noch „Person über Bord!“ gerufen werden. Wenn sich der Rufer/ die Ruferin nicht daran hält und die alte Form verwendet, dann hat der bzw. die Gewasserte eben Pech gehabt und muss zu Fuß nach Hause schwimmen.

Ich bin gespannt, wann die ersten Tiere wegen Diskriminierung vor Gericht ziehen.