Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

shit happens – Scheiße passiert

Erstellt von duftbaeumchen am Samstag 20. Juli 2013

Da die auch in diesem Jahr auf dem Balkon angebauten diversen Feldfrüchte üppig gedeihen sollen, muss ich mich um das leibliche Wohl der Sprießlinge kümmern. Deshalb nahm ich vorhin zum gemeinsamen samstäglichen Morgenwaldlauf „voraussichtlich“ ein Tütchen und Gummihandschuhe mit.

Die Herzdame guckte schon komisch.

Der Kleingärtner von Welt weiß es, euch gemeinen Mitlesern teile ich gerne mit: Für einen ausgeprägten Geschmack genügt es nicht, die Pflanzen nur regelmäßig zu gießen, nein, auch der artbezogenen Nährstoffzufuhr gebührt besondere Beachtung.

Und so bastle ich immer wieder gern einen Trunk aus vergorenen Tomatenblättern – städtische Balkongäste wissen das leider nicht zu schätzen und sagen, es stänke ordinär nach Jauche.

Alles Quatsch – alles Natur!

Für die sich augenscheinlich gut entwickelnden Gurken durfte es heute etwas ganz besonderes sein – Pferdekacke.

In der Plattenbausiedlung sehr schwer zu bekommen, in der durchwachsenen Großstadt mit Pferdeanbau kein Problem. Entweder du gehst zum Pferdehof oder joggst eben durch den angrenzenden Wald.

Zwei Minuten in die Luft geguckt – zack, schon biste reingelatscht.

Mist ist Mist, wenn er an der Sohle ist.
Schaust du fein, kommt er in die Tüte rein.

Und die Herzdame steht daneben und guckt wieder komisch.

Was sie nur wieder hat? Das Gemüse soll doch auch nach was schmecken!

Und wenn’s der Geschmack von Pferdekacke ist. Besser als nüscht.