Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Rechnungsstapel

Erstellt von duftbaeumchen am Mittwoch 25. Februar 2015

Einen guten Tag zurück, Herr Hoßbach.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen im Rahmen von dem Schutz vor Spitzbuben, Diebesgesindel und Hochstaplern.

Wobei …

… ganz sicher bin ich mir nicht, ob Sie nicht auch einer dieser Hochstapler sind.

„Früher“ konnte man schon an der verbuchselten Rechtschreibung recht einfach erkennen, dass der Verfasser einer vermeintlichen Telekom-Rechnung eher dem Wegelagererlager zuzuordnen war. Bei Ihrem heute in meinem Postfach gelandeten und mit zusätzlichen, meiner Sicherheit dienenden Zusatzangaben, die nur Sie und ich kennen können, versehenen Schreiben schwanke ich allerdings noch.

Durch die Angabe von Ihrem Namen (bei Privatpersonen), einem Teil Ihrer Anschrift und Ihrem Buchungskonto …“ – hätten Sie nicht die bereits angesprochenen zusätzlichen, personalisierten Angaben in den Text eingestreut, die Rechnung wäre als Fälschung sofort unbezahlt in die Rundablage gewandert.