Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Suchergebnis

Neues aus dem Zuchthaus

Erstellt am Dienstag 6. Juli 2010

Lange, sehr lange hat es gedauert. Doch nun, endlich: die ersten zwei Babies reifen im Sonnenlicht… Und von der Anzahl der Blüten ausgehend, könnten es noch mehr werden. Viel mehr. Die Herzdame und ich – zwei herausragende Kapazitäten auf dem Gebiet der Botanik – bauen neben diversen Grün- und Buntpflanzen auch eigenes Obst und Gemüse […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Hausmännel, Leben in der Stadt, Warenwirtschaft | Kommentare deaktiviert für Neues aus dem Zuchthaus

Zuchthausbericht II

Erstellt am Samstag 5. Juli 2008

Es entwickelt sich. Trotz täglicher Wasserzufuhr (eigenhändig und nach Gefühl) haben sich die Sämlinge ein Herz gefasst und ihren genetisch bedingten Entwicklungsweg eingeschlagen. Schon nach einer knappen Woche durchbrachen sie die harte Schale und kletterten langsam aus dem kleinen Gehäuse. Nun wachsen sie stetig. Selbst die Verlegung ihres Aufenthaltsortes in die freie Natur macht sich […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das | Kommentare deaktiviert für Zuchthausbericht II

Zuchthausbericht

Erstellt am Dienstag 24. Juni 2008

Neues Spiel, neues Glück. Von der Blattform her bin ich mir zwar nicht sicher, ob am Ende wirklich das ‚rauskommt, was auf der Packung steht. Aber zumindest kommt was ‚raus. Aus der heimischen Erde. Sponsoring by Herzdame und Schwester K. Mittlerweile gucken die kleinen Racker durchschnittlich fünf Millimeter aus der braunen Masse heraus und recken […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das | Kommentare deaktiviert für Zuchthausbericht

Zuchterfolg

Erstellt am Sonntag 13. April 2008

Wenn in der Herzdame Blumenkästen auch sonst noch nicht viel wächst,… … das Unkraut gedeiht um so besser.

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Leben in der Stadt | 9 Kommentare »

Schuster, bleib bei …

Erstellt am Sonntag 22. Juli 2012

oder: Versuch macht kluch. Er ist misslungen. Der Versuch. Vorerst. Vielleicht wird’s ja noch was. Auch wenn das Brutwachstum anfänglich eine reiche Ernte versprach, so muss ich heute einen schweren Rückschlag vermelden. Ob Krankheiten oder die ungünstigen Umweltbedingungen der aktuellen Großwetterlage schuld sind – egal, die Blätter sind kraftlos, braun und vertrocknet; die Gürklinge mickerig […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Hausmännel, Leben in der Stadt, Warenwirtschaft | Kommentare deaktiviert für Schuster, bleib bei …

Wunder des Lebens

Erstellt am Sonntag 24. Juni 2012

Es entwickelt sich. Genau so, so ähnlich bzw. ganz anders begannen meine bisher verfassten Einträge zum Thema Kleingärtnerei ohne Kleingarten.Nachdem ich mein botanisches Schulgarten-Fachwissen bereits auf dem Gebiet der Tomatenzucht mehr oder weniger erfolgreich anwenden konnte, drang es mich vor geraumer Zeit, diese Erkenntnisse auch in die Gurkenaufzucht zu stecken. Obwohl wir eigentlich nur recht […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Leben in der Stadt, Warenwirtschaft | 7 Kommentare »

so ein Rotz

Erstellt am Montag 18. Juni 2012

Also ich habe zwar nicht sooo viel Ahnung von Fußball, aber während der aktuellen Meisterschaft schaue auch ich hin und wieder dem Treiben in Polukrai hinterher. Dabei fiel mir folgendes auf: Hast Du, werter Leser, Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, warum der Fußballer von Welt nach einem freudig-erfolgreichen Torschuss so geschmeidig auf Knien meterweit […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, duftbäumchen erklärt die Welt, Gesundheit und Wellness | Kommentare deaktiviert für so ein Rotz

langsamer Brüter

Erstellt am Donnerstag 30. Juni 2011

Da fällt mir auf, ich habe noch gar nichts über unsere Brut berichtet. Nach den phänomenalen Zuchterfolgen des vergangenen Jahres sind wir auch in 2011 wieder die Kleingärtner vom Betonbalkon. Fünf Pflänzchen, von der besten (weil einzigen) Schwester der Welt herangepäppelt, stehen seit mittlerweile einigen Wochen vor dem Fenster und gedeihen, liebevoll von der Herzdame […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Hausmännel, Leben in der Stadt, Warenwirtschaft | 4 Kommentare »

letzte Lesung

Erstellt am Sonntag 17. Oktober 2010

In Anbetracht der doch schon beträchtlich niedrigen Nachttemperaturen entschied ich heute Nachmittag ganz spontan: Die Tomaten müssen weg. Ich beschließe damit mein erstes Jahr als aktiver Kleingärtner. Mit Erfolg und neuen Erkenntnissen. Insgesamt und handgezählt ernteten wir – mein herzlicher Dank geht selbstverständlich auch an die Herzdame – von vier Pflanzen 287 (in Worten zweihundertsiebenundachtzig) […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das, Hausmännel, Leben in der Stadt, Warenwirtschaft | Kommentare deaktiviert für letzte Lesung

Abnahmezwischenbericht

Erstellt am Mittwoch 6. Oktober 2010

Nach exakt zwei Monaten darf ich festhalten: Die Idee mit der hauseigenen Ketchupproduktion lässt sich nicht umsetzen. Nicht, weil die Menge nicht ausreicht – vom 06. August (Beginn der schriftlichen Aufzeichnung) bis heute (also genau zwei Monate) haben wir exakt 99 Tomaten ernten dürfen. Doch die Kleinstmengen täglichen Erntegutes lohnen nicht den Aufwand der Tomatensoßenproduktion. […]

Weiterlesen »

Abgelegt unter dies und das | Kommentare deaktiviert für Abnahmezwischenbericht