Duftbäumchens Logbuch

mit System Anti-Verblassen

Archiv für die 'Projekt52' Kategorie

P52/09 – unerhört

Erstellt von duftbaeumchen am 18. Oktober 2009

Projekt 52/09„Und wenn das morgen wieder im Radio kommt, dann hab ich schon wieder vergessen, wer das singt.“

Ja, so ist das, wenn im Kopf für solche „Sachen“ kein Platz ist.

Da kann man auch nicht wissen, wer sich hinter folgender, kürzlich vom „Musik-Fischi“ im Radio umschriebenen Figur verbirgt:

Gesucht wird ein männlicher Musiker.

Der Vorname setzt sich aus einer Farbe und der wohl meistschönheitsoperierten Sängerin der USA zusammen. Der Nachname wiederum wird aus einer sehr bekannten Eiskunstläuferin ergänzt um ein Synonym des Wortes Feld gebildet.

Seht ihr, es ist eigentlich ganz einfach.

Und damit sind wir schon wieder bei der aktuellen Wochenaufgabe des Projekts 52/ 09.

Unverzichtbar

Eines der Dinge, die für mich unverzichtbar sind, ist Musik.

unverzichtbar

(der Staub ist absichtlich auf dem Vinyl abgelegt)

P52/09 - unverzichtbar
P52/09 - unverzichtbar


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)


Abgelegt unter Fotografie, Hobby, Projekt52 | 3 Kommentare »

P52/09 – Ziernägel

Erstellt von duftbaeumchen am 7. Oktober 2009

Projekt 52/09Pünktlich zum 14. Tagestag des Herbstbeginns passte sich auch die Herzdame den veränderten Naturbedingungen an.

Und zufälligerweise korrespondierte diese Veränderung vorzüglich mit dem aktuellen Wochenthema des Projekts 52/09.

Sprachlos vor Staunen ob der Anmut und Eleganz dieses Kunstwerkes präsentiere ich selbiges ohne viel Worte.

Tatataaa (aufsteigende Tonfolge) Goldener Herbst

goldener Herbst

 

(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)

 

Abgelegt unter Fotografie, Gesundheit und Wellness, Hobby, Projekt52 | 6 Kommentare »

P52/09 – verzauberte Windbeutel

Erstellt von duftbaeumchen am 3. Oktober 2009

Projekt 52/09Doofe Wochenaufgabe.

Zauberei.

Da mir mal wieder mal nüscht aktuell Zauberhaftes einfällt, greife ich auf ein Ereignis des vergangenen Sommers zurück.

Früher wurde uns eingetrichtert: Wir lernen nicht für die Schule, sondern für das Leben.

Das Leben hieß in diesem Fall Grillfest. Neben Speis und Trank gab es auch wissenschaftliche Kost zu gnießen.

Dazu nehme man: einen Grill mit ausreichend Restwärme, einen hauchdünnwandigen Müllbeutel und vier Büroklammern.

Der Rest ist ganz einfach. Man erarbeitet gemeinsam mit dem Heranwachsenden die physikalischen Grundlagen der Ballonfahrt und überprüft selbige spielerisch-experimentell in der Praxis.

Zauberei

Und schwuppdiwupp, wie von Zauberhand bewegt, steigt der mit warmer Luft gefüllte „Ballon“ in die Höhe.

Zu den beiden anderen zauberhaften Bildern fällt mir gerade nicht sinnvolles ein…

P52/09 - Zauberei
P52/09 - Zauberei

 

(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)

Abgelegt unter duftbäumchen erklärt die Welt, Entertainment, Fotografie, Hobby, Leben in der Stadt, Projekt52 | 1 Kommentar »

P52/09 – Zeitvergehen

Erstellt von duftbaeumchen am 27. September 2009

Projekt 52/09Ein Aufwand jedes Mal…

Naja, fast jedes Mal.

Aber die Bewältigung der (noch knapp zweieinhalb Stunden) aktuellen Wochenaufgabe des Projekts 52/09 gestaltete sich wieder umfangreicher als vorher veranschlagt.

Anfänglich dachte ich an alte Fotos, alte Dokumente oder dergleichen. Das Thema „Vergangene Zeiten“ verlangte allerdings nach einer anderen Herangehensweise, die mir, wie so oft, erst „kurz vor der Angst“ richtig bewusst wurde.

Vergangene Zeiten. Wie stelle ich vergangene Zeit optisch dar?

Man könnte zum Beispiel Vorher-Nachher-Relationen abbilden. Doch das befriedigte mich nicht.

Ebenfalls denkbar war, eine kleine, sich bereits in der Vorbereitungsphase befindende Geschichte aus „alten Tagen“ zum Besten zu geben. Allerdings wurde das zur Verfügung stehende Bild nicht von mir selbst gemacht.

Vorhin fiel mir dann ein: Man müsste Zeit während des Vergehens einfrieren können. Dumm nur, dass Zeit an sich eigentlich nur punktuell festzuhalten ist.

Und nun kommt der Aufwand ins Spiel.

Also kurz und intensiv nachgedacht, die Bühne aufgebaut und Scheinwerfer eingerichtet. Ein Stativ, ein Fernauslöser, ein programmierbares Blitzlicht und eine alter Wecker waren ebenfalls in die Produktion involviert. Ach ja, und ein Fotoapparat.

Es bedurfte mehrerer Versuche mit Langzeitbelichtung und rhythmischem Ein-Sekunden-Blitz um schließlich ein halbwegs verwertbares Endprodukt zu erhalten.

Und da ist es. Tatatataaa (ansteigende Tohöhe) – vergangene Zeiten

vergangene Zeiten

Grandios! Nicht wahr?

Ja, ich weiß, man muss schon genau hinschauen.

Mannomann, ich bin mal wieder über mich selbst hinausgewachsen.


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)


Abgelegt unter Fotografie, Hobby, Projekt52 | Kommentare deaktiviert für P52/09 – Zeitvergehen

P52/09 – niedergelegt

Erstellt von duftbaeumchen am 20. September 2009

Projekt 52/09Und als ich vorhin die letzten Sonnenstrahlen aufsaugend lustlos auf dem Balkon rumlümmelte – meinen Astralkörper auf die Liege gebettet und den Blick gen Himmel gerichtet -, fiel mir doch noch ein weiteres Motiv für die Wochenaufgabe des Projekts 52/09 ein.

Faulheit.

Faulheit ist doch, wenn eigentlich zu erledigende Dinge einfach mal liegenbleiben, man sich dem Müßiggang hingibt und nichts tut.

Manch einer macht das irgendwo auf einer Wiese, andere wiederum treiben vorher ein wenig Aufwand, um sich diese Ruhephase bequem zu gestalten.

Deshalb gibt’s heute drei Bilder.

Das erste habe ich gestern in der Innenstadt aufgenommen, die beiden anderen vorhin in der balkonesischen Wellnessoase.

P52/09 - Faulheit


P52/09 - Faulheit


P52/09 - Faulheit



Dabei fällt mir ein: Bin ich eigentlich faul, wenn ich den Vorgang der eigenen Fäulnis dokumentarisch festhalte?

(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)

Abgelegt unter Fotografie, Hobby, Leben in der Stadt, Projekt52 | Kommentare deaktiviert für P52/09 – niedergelegt

P52/09 – Adel mit Sti(e)l

Erstellt von duftbaeumchen am 13. September 2009

Projekt 52/09Hm. Schönheitskönigin – das noch aktuelle Wochenthema des Projekts 52/09.

Auf diversen Veranstaltungen werden Schönheitsköniginnen gekürt, die Kriterien werden manchmal von einem relativ kleinen Gremium und manchmal auch basierend auf wissenschaftlichen Untersuchungen festgelegt.

Eine Schönheitskönigin kann einerseits meinen eigenen ästhetischen Vorstellungen entsprechen, andererseits aber auch grundlegend von diesen abweichen und trotzdem einen Preis gewinnen.

Als ich vor nun mittlerweile fast exakt drei Monaten meine Glaskugel ob der kommenden Projektaufgaben befragte, konnte ich bereits ein Experiment starten, welches nun einen erfolgreichen Abschluss findet.

Nach einem Fototermin mit kleinen Früchtchen stellte ich mir am 14.06.2009 die Frage: Was passiert eigentlich mit einer in meinen Augen schönen Erdbeere, wenn ich diese für mehrere Wochen schutzlos in einen Kühlschrank sperre – sowohl den Käse- und Wurstdüften, als auch einer ständigen Unterkühlung ausgeliefert.
Nicht zu vergessen der Entzug des gewöhnlichen Tag-Nacht-Rhythmuses infolge ständiger Beleuchtung.

Das Ergebnis ist eindrucksvoll.

P52/09 - Schönheitskönigin

Die vormals pralle Frucht verlor neben ihrer Frische auch ihren Lebenssaft und schrumpelte auf „handliche“ Größe. Übrig blieb ein kleiner, fester Klumpen am Stiel mit einer ebenso kleinen, grünen Krone. Auch wenn dem Körper die Kraft entfleuchte, das grüne Mützchen bleibt Kennzeichen für eine wahre Schönheitskönigin.


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)

Abgelegt unter Fotografie, Hobby, Projekt52, Warenwirtschaft | 2 Kommentare »

P52/09 – Kopfarbeit

Erstellt von duftbaeumchen am 31. August 2009

Projekt 52/09Eigentlich würde zum aktuellen Thema „Warnungen“ des Projekts 52/09 das Bild „Torsch(l)usspanik“ vom 27. August d. J. viel besser passen.

Aber nu isses zu spät – es hängt bereits an der Wand.

Ich musste mir also ein neues „Objekt“ suchen.

Und nahm mich. Unbewusst. Sonntagmittag. Noch ohne Kenntnis der zu lösenden Aufgabe, doch dafür unter vollem Körpereinsatz.

Für das Gelingen der Sache müssen Opfer gebracht werden.

Hier also meine Warnung:

Beugt Euch nie vor einem hölzernen Schuhschrank gen Boden, um Eure händisch ausgezogenen Fußkleider abzustellen. Besonders dann nicht, wenn gewisse Personen (ich nenne bewusst keine kompromittierenden Namen) zeitgleich der Versuchung nicht widerstehen können, aus ebendiesem Schrank die für den Heimbetrieb vorrätig gehaltenen Schlappen zu entnehmen und dafür schwungvoll eine der Klappen öffnen.

ICH WAR EHER DA!

Also vielmehr mein Oberhaupt.

Holz auf Holz hinterlässt sichtbare Spuren. Das geübte Heimwerkerauge erkennt mühelos, wo der nur noch spärlich durch Haupthaar geschützte Fleischmantel des Oberkopfes mit dem starren Material Kontakt aufnahm. Ohne bewusst auf die Mitleidsdrüse drücken zu wollen: Es fehlte nur noch wenig bis zum Totalverlust meines Denkapparats.

P52/09 - Warnungen


Durch starke partielle Druckanwendung konnte ich eine Beulenbildung gerade noch verhindern. Wenn zukünftig an dieser Stelle nur noch ein Loch meine üppige  Haarpracht zieren sollte, dann weiß ich auch den Grund und muss keine langwierigen medizinischen Untersuchungen über mich ergehen lassen.

Leute, ich schreibe Euch, die Schmerzen waren kaum auszuhalten. Es hämmerte und klopfte wie in einer Gesenkschmiede; am liebsten hätte ich den Schädel abgenommen und ins Eisfach gelegt.

Doch – ganz Mann – habe ich mir natürlich nichts anmerken lassen.


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)


PS: Falls nun jemand auf die Idee kommen sollte, hier würde der Aspekt der „Gewalt in der Beziehung“ eine Rolle spielen, so möchte ich klar und deutlich zu verstehen geben, dass dem in diesem Fall nicht so ist.


Abgelegt unter Fotografie, Gesundheit und Wellness, Hobby, Leben in der Stadt, Projekt52 | 2 Kommentare »

P52/09 – abgetaucht

Erstellt von duftbaeumchen am 26. August 2009

Projekt 52/09Das erste, was mir beim aktuellen Projekt-52/09Thema Fellmonster einfiel,  waren Katzen. Zumindest werden sie in diversen Publikationen gern als solche bezeichnet.

Habsch aber nich, komm‘ ooch nich widder rein.

Ergo: Ein anderes Viech musste als Fellmonster herhalten.

Da nun die gemeine Hummel bis auf einige kleine, zu vernachlässigende Differenzen der noch gemeineren Hauskatze recht ähnlich ist, sich ihr Lebenswandel nur marginal von dem eines Stubentigers unterscheidet und sogar deren Nahrungs- und Genussmittel auf gleicher atomarer Basis fußt, schien sie der ideale Ersatz zu sein.

Voila, mein Fellmonster:

Fellmonster
(Canon Oxus 80 IS, Makromodus, ISO 80, 1/400, Bl 2.8, Bw 6,2 mm)

Man erkennt zwar nicht viel, aber zumindest das Fell ist eindeutig als solches auszumachen.


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)


Abgelegt unter duftbäumchen erklärt die Welt, Fotografie, Hobby, Projekt52 | 10 Kommentare »

P52/ 09 – uneintönig

Erstellt von duftbaeumchen am 23. August 2009

Projekt 52/0933. Woche des Projekts 52/09.

Die Farbe Blau

Naja, und weil Blau alleine doch etwas eintönig wirkt, habe ich den Sonnenschirm aufgespannt und „bewegungslose Dynamik“ ins Bild gebracht.

Blau


So, ich geh dann mal wieder raus in die Sonne…


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)


Abgelegt unter Fotografie, Hobby, Leben in der Stadt, Projekt52 | Kommentare deaktiviert für P52/ 09 – uneintönig

P52/09 – als ob’s nicht schon warm genug wäre…

Erstellt von duftbaeumchen am 16. August 2009


Projekt 52/09

W o c h e n e n d e

Schon wieder.

Und schon wieder gerade so geschafft. Das Wochenthema.

P52/09 - Wochenende
P52/09 - Wochenende
P52/09 - Wochenende
P52/09 - Wochenende


Da fällt mir auf: Warum ist es im Sommer meist wärmer als im Winter?

Weil so viele Männer sich ihrer Urinstinkte besinnen und die Speisen am offenen Feuer zubereiten.

Damit wir es nicht verlernen. Für den Notfall.


(Eine Übersicht aller Themen und deren Umsetzung gibt’s hier bei Sari.)

Abgelegt unter dies und das, Fotografie, Hobby, Leben in der Stadt, Projekt52 | Kommentare deaktiviert für P52/09 – als ob’s nicht schon warm genug wäre…